Rückenschmerzen? 4 einfache Übungen, um eine schlechte Haltung zu korrigieren

Hast du auch immer wieder einen müden Rücken oder sogar echte Rückenschmerzen? Egal wie du sitzt oder stehst, deine Rückenschmerzen kehren immer wieder zurück? Es gibt nur wenige Menschen, die darauf achten, wie sie sich bewegen und noch weniger achten darauf, wie sie sitzen. Das Ergebnis ist eine schlechte Haltung, was zu sehr unangenehmen Folgen führt.

Es gibt unterschiedliche Faktoren, die zu einer Verschlechterung der Haltung führen können und sogar letztlich zu schweren Schäden am Rücken und der Wirbelsäule. Beispiel hierfür wäre eine übertriebene Krümmung der Wirbelsäule, die auch als Buckel bezeichnet wird. In der Wissenschaft wird diese Verformung als Kyphose bezeichnet.

Diese Beschwerden treten meist zusammen mit Muskelproblemen in der Wirbelsäule, dem Nacken und dem Gesäßmuskeln auf. Darum fühlt man auch beim Schlafen, Sitzen oder Stehen (in einer ungünstigen Position) Schmerzen. Das klingt alles sehr extrem, zum Glück gibt es aber eine Lösung für dieses Problem! Rückenübungen! Und diese kann man ganz einfach zu Hause durchführen.

Die Folgen einer schlechten Haltung
Obwohl es der Wahrheit entspricht, dass die Muskeln vor allem unter dem Bücken leiden, kann die Wirbelsäule doch auch durch eine falsche Haltung in Mitleidenschaft gezogen werden. Deine Wirbelsäule passt sich an, wenn man also eine richtige Haltung besitzt, ist alles in Ordnung, dann befinden sich alle Wirbel und die Bandscheiben in einer Linie. Hat man dagegen eine falsche Haltung und ist diese zur Gewohnheit geworden, werden sowohl die Muskeln als auch die Wirbelsäule diese falsche Form annehmen du es kann zur Bildung einer Kyphose kommen.

Eine kyphotische Wirbelsäule bildet sich meistens im oberen Teil des Rückens. Hierdurch bekommt man einen Buckel und anhaltende Nackenschmerzen. Diese Beschwerden sollte man nicht ignorieren, denn mit einem Buckel will sicherlich niemand gerne herumlaufen.

Aber man kann zum Glück etwas dagegen unternehmen! Der erste Schritt, seine schlechte Haltung loszuwerden, ist der, die Ursache zu ermitteln. Wenn man erst einmal weiß, welche falschen Bewegungen man macht, kann man sich daran machen, diese Bewegungen zu verbessern. Darüber hinaus ist es auch wichtig, seine Bauch- und Gesäßmuskulatur zu verstärken, denn auch diese Muskeln unterstützen den Rücken. Die folgenden 4 Übungen können dir bei der Stärkung deines Rückens, des Bauches und des Gesäßes helfen und werden somit deine Haltung letztlich verbessern. Klicke schnell zur nächsten Seite weiter, um die Übungen zu sehen.